Die G-Fleet trifft Red vs Blue

Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten.

Letzte Woche war ich ja leider nicht bei der G-Fleet dabei, da ich anderweitig verhindert war. Aber im Gegensatz zu den üblichen NullSec Roams gab es ein vereinbartes Duell zwischen der G-Fleet und der Red-versus-Blue (RvB) Truppe im LowSec. 

RvB ist irgendwie ein interessantes Konzept für Kapselpiloten mit Hooligan-Neigung, man wählt eine Farbe, auf der einen Seite RvB – RED Federation und RvB – BLUE Republic auf der anderen, normalerweise treffen und verhauen die sich gegenseitig im LowSec, aber manchmal schließen die sich auch zusammen und hauen gemeinsam auf andere Ziele ein. 

Ist irgendwie nicht so meins, aber wem es Spaß macht… 

Diesen Freitag sollte es eine Rückrunde geben und in der Vorankündigung zur Flotte stand, das wir im Vorfeld versuchen sollten entsprechende Schiffe ins Staging-System zu bekommen, damit wir beim reshippen möglichst wenig Zeit verlieren. 

Unser FC William Follet hatte zwei Runden mit jeweils zwei Durchgängen vorgesehen. In der ersten Runde Brawler und in der Zweiten Longrange-Waffen dazu Logistik Unterstützung 

Aufgrund der vorgegebenen Fittings und der vorhandenen Skills konnte ich jedoch nur die Schiffe der ersten Runde vernünftig fliegen, für die zweite Runde hatte ich als Option nur die Logistik. Das war aber durchaus OK, da ich inzwischen immer mehr Spaß an den Logis habe. 

Da ich es vorher nicht geschafft hatte, bin ich erst eine halbe Stunde vor dem geplanten Abflug per Klonsprung nach Jita gereist und habe hektisch angefangen mir dort vier Schiffe (2x Thorax und 2x Scythe) zusammen zu bauen und ins Staging System zu bringen. 

Thorax

[Thorax, GFleet-Thorax] 

Damage Control II 

Vortex Compact Magnetic Field Stabilizer 

Vortex Compact Magnetic Field Stabilizer 

Magnetic Field Stabilizer II 

Tracking Enhancer II 

  

Large Shield Extender II 

Large Shield Extender II 

Faint Epsilon Scoped Warp Scrambler 

50MN Quad LiF Restrained Microwarpdrive 

  

Heavy Ion Blaster II 

Heavy Ion Blaster II 

Heavy Ion Blaster II 

Heavy Ion Blaster II 

Heavy Ion Blaster II 

  

Medium Anti-EM Screen Reinforcer II 

Medium Anti-EM Screen Reinforcer II 

Medium Anti-Thermal Screen Reinforcer II 

  

Infiltrator II x5 

  

Null M x1200 

Nanite Repair Paste x30 

Void M x1800 

Caldari Navy Antimatter Charge M x1200 

Scythe

[ScytheGFleet Faith Healer] 

Damage Control II 

Capacitor Power Relay II 

Capacitor Power Relay II 

Capacitor Power Relay II 

Capacitor Power Relay II 

  

Large Shield Extender II 

Adaptive Invulnerability Field II 

50MN Quad LiF Restrained Microwarpdrive 

Small Capacitor Booster II 

EM Ward Amplifier II 

  

Medium Murky Compact Remote Shield Booster 

Medium Asymmetric Enduring Remote Shield Booster 

Medium Asymmetric Enduring Remote Shield Booster 

  

Medium Processor Overclocking Unit I 

Medium Anti-Thermal Screen Reinforcer II 

Medium Core Defense Field Extender I 

 

Light Shield Maintenance Bot II x1 

Medium Shield Maintenance Bot II x4 

  

Nanite Repair Paste x30 

Navy Cap Booster 400 x38 

 

Yendor Garibaldi, der jüngere Bruder meiner Freundin Ella, der zufällig in Jita war, hat mir dabei geholfen zwei Schiffe ins Staging System nach Samanuni zu bringen. 

Erstaunlicherweise waren wir alle pünktlich da (OK, Yendor war noch mit der zweiten Scythe unterwegs) aber da wir noch keine positive Rückmeldung von RvB hatten, dass sie auch tatsächlich erscheinen, war leider Warten angesagt. 

Irgendwann kam die Info, das sie jetzt endlich genug Mitstreiter hätten und auf dem Weg zum Treffpunkt waren, wir sind daraufhin gemeinsam ins angrenzende LowSec nach Ikoskio und von dort weiter nach Asakai gereist. Da war auch dort zu früh waren, lungerten wir in unseren Schiffen an den Stationen rum und versuchten zum Zeitvertreib das eine oder andere Opfer zu finden. Tatsächlich gelang es mir eine VNI aufzuschalten und sie mit meinem Warp-Scrambler am weg fliegen zu hindern. Irgendwie war ich auf einmal total hektisch und habe nur noch “Ich hab’nen Punkt auf der VNI, ich hab’ sie… kommt her” in die Comms gebrüllt und trotz dieser unpräzisen Angaben tauchten doch ein paar Flottenmitglieder auf und halfen mir das Schiff zu zerlegen. Nur leider musste ich mich zwischendurch auf Kommando des FC aus dem Geschehen zurückziehen, da ich doch etwas heftigen Beschuss der Sentrys Guns bekam, weil ich direkt vor der Station meinen Angriff gestartet hatte. Egal, die Vexor ist gefallen, ich hatte Top Damage gemacht und war jetzt ziemlich Adrenalin geladen. 

Kurz darauf tauchten auch endlich unsere Gegner auf und los ging es ins erste Gefecht, das überaschenderweise relativ schnell beendet war, ich war an der Zerstörung einer Osprey und drei Moas beteiligt. Von Gegnern, die täglich Kämpfe in Raumschiffen als Beschäftigung betreiben, hatte ich irgendwie mehr erwartet. Von Seiten der Gegner wurde zu Recht gemeckert, dass wir zuerst die Logistik raus geholt hatten, aber so ist das wohl wenn NullSec-Piloten auf LowSec-Krieger treffen, die Regeln sind da etwas anders.   

Sofort ging die zweite Runde los, nur leider mischte sich jetzt eine dritte Fraktion in das Geschehen mit ein, die unsere Gegner unterstützten. Der Kollege den wir vorher aus der Vexor geholt haben, hatte sich für eine Racheaktion Unterstützung geholt, die leider alle in Battlecruisern und Battleships saßen, denn gegen Megathron, Scorpion, Hyperion und Brutix konnten wir mit unseren Cruisern nicht viel dagegenhalten.  

Natürlich gab es auch für mich die Fahrkarte per Pod zum Staging System, aber dafür hatte ich endlich mal ein positives Killboard, nur leider ist wegen der Übergriffe im LowSec  mein Security Status nach unten gegangen. 

Damit war auch schon der erste Durchgang beendet, den wir anscheinend trotz der Fremdeinmischung für uns entscheiden konnten. 

Nach einer kurzen Pause, in der die Gegner und wir die neuen Schiffe holten, ging es weiter mit  Longrange u.a. Bellicose und Caracal, die ich zwar beide fliegen kann, nur beim Fitting hatte ich wie gesagt etwas Schwierigkeiten. Deshalb setzte ich mich in die Scythe und wollte dabei helfen unsere Truppe wieder zu reparieren. 

Offensichtlich gab es wohl ein Kommunikationsproblem denn unser FC und hatte mit der Gegenseite abgesprochen, dass wir uns wohl erst einmal ein Scheingefecht liefern während wir darauf warten, dass sich die dritte Partei wieder einmischt.  

Aber irgendwie kam das nicht so ganz bei unseren Piloten an, denn die ballerten vollkommen ungeniert mit ihren Langstreckenwaffen auf die Brawler des Gegners, was wiederum einem Missverständnis geschuldet war und damit konnten sie nicht viel gegen uns ausrichten. Kurz gesagt, wir Logis hatten zwar etwas zu tun, aber auch nicht so viel, dass wir ins Schwitzen kamen. Es hat aber gereicht, dass ich von dem Kampfgeschehen nicht viel mitbekommen habe. Jedenfalls waren die mit dem Verlauf des Abends nicht so ganz glücklich und sind nach dieser Runde sofort wieder abgehauen. 

Auch William Follet war mit der ganzen Situation nicht so ganz zufrieden und hat kurz danach auch die Flotte für den Abend für beendet erklärt.  

Dumm gelaufen, mal sehen ob es davon eine Neuauflage gibt, aber nächsten Freitag geht es erst einmal mit den Schweinchen und der EMSI ins Wurmloch.  

Kommentar verfassen