Freude und Trauer

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten.

Zur Zeit erledige ich sehr viele Missionen für Agenten in meiner Wahlheimat und je nach Schwierigkeit verwende ich dazu eine Vexor oder eine Myrmidon.

In den letzten Wochen habe ich meine Skills für die Gallente Cruiser soweit verbessert, das ich endlich auch die Fähigkeiten für die Heavy Assault Cruiser Klasse erlernen konnte. Mein Ziel war es nämlich die Ishtar, die große Schwester der Vexor zu fliegen. Dieses eine Schiff sollte dann die beiden o.g. ersetzen. Ich hatte jedenfalls fast mein gesamtes Vermögen für dieses Schiff inkl. eines passenden Fittings ausgegeben.

Isthar

[Ishtar, Daughter of Sin]

Explosive Plating II

1600mm Rolled Tungsten Compact Plates

Medium Armor Repairer II

EFFA Compact Assault Damage Control

Sentient Drone Damage Amplifier

Sentient Drone Damage Amplifier

 

10MN Afterburner II

Cap Recharger II

Sensor Booster II

Drone Navigation Computer I

 

Drone Link Augmentor II

Drone Link Augmentor II

Drone Link Augmentor II

 

Medium Auxiliary Nano Pump II

Medium Trimark Armor Pump II

Ich hatte mich so auf dieses Schiff gefreut, das ich es bereits eine Woche, bevor ich es endlich fliegen konnte gekauft habe. Vor 5 Tagen war es dann soweit und ich konnte endlich einsteigen.

Sofort habe ich die ersten leichteren Missionen angenommen, die erwartungsgemäß reibungslos abliefen, danach ging es an die etwas schwereren, die ich bisher mit der Myrmidon geflogen bin. Auch mit denen hatte ich keine Schwierigkeiten, also schien mein Plan aufzugehen, das ich nur noch ein Schiff für Missionen benötigen würde, abgesehen von den Missionen für die ich ein Battleship benötigte. Wobei ich letztere nur um des schnöden Geldes annehme, die anderen sind nur für den Spaß, der nebenbei etwas Geld abwirft. Aber so wie es aussah, ließ sich jetzt auch mit dem Spaß schnelles Geld verdienen.

Aber diese Freude hielt leider nur vier Tage an, denn gestern habe ich es irgendwie geschafft, ich weiß noch nicht einmal genau wie, aber ich musste mir von ein paar widerspenstigen Serpentis zeigen lassen, wie man mit dem Pod nach Hause kommt.

Und da ich aktuell etwas knapp bei Kasse bin, werde ich mir also auch so schnell keinen Ersatz anschaffen können.

Also bleibt mir nur zu sagen:

Tschüß, Ishtar es war eine kurze aber schöne Zeit mit Dir.

 

Kommentar verfassen