Gefangen im Loch

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten.

Ja, seit einigen Wochen bin ich schon im Loch gefangen, aber nicht wie der geneigte Leser meinen könnte in einem Wurmloch, sondern eher im sonnigen Frühsommerloch.
Also in den letzten Wochen habe ich eher selten ein Schiff aus dem Hangar geholt um damit durch’s All zu fliegen sondern habe stattdessen dem faulen Leben am Pool mit BBQ und Hopfenwasser gefröhnt.

Zwei dieser seltenen Fälle an denen ich meinen sonnengebräunten Lernklon gegen einen blassen medizinischen Leerklon getauscht und eine Kapsel gesetzt habe war – wie sollte es anders sein – jeweils die G-Fleet am Freitag Abend.

Beim ersten Mal hatte ich mich wieder einmal leichtsinnigerweise als Scout angeboten, was unser FC in Ermangelung eines weiteren Scouts auch dankbar angenommen hat. Umso dankbarer waren wir vermutlich beide, als sich kurzfristig mit Marcel Marstolt ein weitaus erfahrenerer Pilot als Scout gemeldet hat.

Als Schiff hatte ich eine Crow ausgewählt

Crow
[Crow, Cape of Our Hero] Damage Control II
Power Diagnostic System II

5MN Y-T8 Compact Microwarpdrive
Initiated Compact Warp Scrambler
Small Ancillary Shield Booster
Initiated Compact Warp Disruptor

Arbalest Compact Light Missile Launcher
Arbalest Compact Light Missile Launcher
Arbalest Compact Light Missile Launcher
Arbalest Compact Light Missile Launcher

Small Core Defense Field Extender I
Small EM Shield Reinforcer I

Der Streifzug durch das Nullsec war eher durchwachsen und leider auch wieder einmal sehr frustrierend, da ich gefühlt kein einziges Ziel scannen konnte. Vermutlich lag das auch daran, dass in den Systemen in denen wir unterwegs waren generell wenig los war.
Trotzdem gab es für mich ein persönliches Highlight, denn ich hatte mir mein erstes Killmark überhaupt verdient. OK, der Kampf gegen eine Probe die wir an einem Jumpgate aufgebracht haben, war nicht sehr heldenhaft, aber immerhin war es mein erster Final Blow.

Als wir das erste größere Gefecht des Abends gegen Pandemic hatten, wurde meinem Scouting-Kollegen direkt als erstem aus dem Schiff geholfen. Daher habe ich es irgendwie als meine Aufgabe gesehen, mich auf einem Safespot in Sicherheit zu bringen um den überlebenden Flottenmitgliedern des Kampfes einen sicheren Weg ins HighSec zu finden.
Rein sachlich betrachtet, habe ich mich im Angesicht der zahlenmäßig überlegenen Gegner reflexartig eigentlich nur feige verpisst, weil ich keine Lust mein Schiff mit dem neuen Killmark zu verlieren.

Beim zweiten Ausflug haben wir uns mal wieder mit Filamenten in zufällige Ecken des Clusters schicken lassen.

Obwohl ich schon vermutlich etwas besser als Scout geworden bin, fehlt mir aufgrund meiner seltenen Einsätze einfach die Routine dabei. Deshalb habe ich mich lieber in eine Wolf gesetzt und das scouting Piloten mit mehr Erfahrung in diesem Gebiet überlassen.

Wolf
[Wolf, Lonesome Rider] Assault Damage Control II
400mm Crystalline Carbonide Restrained Plates
Gyrostabilizer II
Dark Blood Explosive Plating
Adaptive Nano Plating II

5MN Quad LiF Restrained Microwarpdrive
Warp Scrambler II

150mm Light AutoCannon II
150mm Light AutoCannon II
150mm Light AutoCannon II
150mm Light AutoCannon II

Small Kinetic Armor Reinforcer II
Small Explosive Armor Reinforcer II

Meine Ziel an diesem Abend war es, Spaß zu haben und dabei konnten auch das Schiff oder der Klon drauf gehen.

Zuerst hat es uns nach Pure Blind und anschließend nach Tenal und Cobalt Edge verschlagen. Abgesehen von meinem zweiten Final Blow und einer Broadsword war die Ausbeute dort eher mager. Spaß hatten wir dabei eigentlich mehr im Voice-Chat, aber davon reichlich. Erst als wir mit einem weiteren Filament in Stain gelandet sind, wurde es spannender. Die dort ansässigen Einwohner haben uns nach einem kurzen Katz-und-Maus-Spiel zur Begrüßung ein nettes Willkommensgeschenk in Form eines verbubbelten Gates gemacht. Aber obwohl William mich noch heftig angefeuert hat, das ich zusehen soll, das ich den Bereich der Bubbles verlassen soll, habe ich es leider nicht geschafft und war nach kurzem aber heftigem Beschuss wieder im HighSec.

Und da es noch recht früh am Abend war, habe ich noch mal den Grill angeschmissen und mich mental auf einen längeren Aufenthalt im Sommerloch eingestimmt.

Kommentar verfassen