Goodbye Nullsec Leben

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute.

Vor zwei Wochen haben Ellaria und ich eine Entscheidung zu einem Thema getroffen, das uns schon seit einiger Zeit beschäftigt hat. Vermutlich sind wir Nomaden, denn wir verlassen den NullSec wieder und gehen zurück ins HighSec.

Das Leben hier in Feythabolis war irgendwie nicht das was wir uns vorgestellt haben und was uns auch großmundig von der Allianzleitung im Bewerbungsgespräch versprochen wurde. 

Ein vernünftiger Markt hat sich entgegen dieser Versprechungen so gar nicht etabliert, entweder waren die Preise für die Waren weit über den per Dekret vereinbarten Jita-Kursen oder wegen des Überangebots, speziell bei den industriellen Rohstoffen so im Keller, das man rechnerisch eigentlich nichts daran verdient hat.

Dann war da auch noch der menschliche Faktor… gefühlt waren hier in der Allianz 95% Schwätzer und Dummbratzen, quasi der Bodensatz der menschlichen Gesellschaft New Edens.

Ich möchte da aber nicht näher drauf eingehen, aber außer Ella gibt es hier nur eine handvoll Piloten mit denen ich mich gut verstanden habe.

Der Verkauf läuft schleppend an, aber einige Waren waren relativ schnell verkauft. Darunter auch eine komplette Monatsproduktion Fuel Blocks, die ich natürlich unter dem versprochenen marktüblichen Preis der Ally-Leitung verkaufen musste, weil nur die Allianz hier Strukturen stellen darf und deshalb ein Monopson darauf hat.

Ich will mich aber nicht weiter darüber aufregen, das könnte böse enden… Im Hangar sehen derweil zwei vollgepackte Viator mit dem Zeug, das ich gerne mit ins High nehmen würde und hoffe darauf, das ich wieder so ein Glück habe, wie beim Einzug und sich ein Wurmloch in Richtung zukünftiger Heimat auftut. 

Also Daumen drücken.

P.S. Ella wird ihre Gründe vermutlich in einem eigenen Beitrag schildern, deshalb gehe ich hier nicht weiter darauf ein.

Kommentar verfassen