Space Police

Space Police

Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten.

Inzwischen ist es ja schon fast ein Pflichttermin für mich, der Freitag Abend mit der GFleet und dieses Mal sind wir tatsächlich als Space Police ab Jita losgezogen. Als Doktrin wurden T1-Fregatten aufgerufen und von den 11 Piloten in der Flotte haben sich weitere 7, so wie ich auch, für eine Federation Navy Comet entschieden, weil es für die einen wunderschönen Police Skin gibt.

Space Police Comet

[Federation Navy Comet, Space Police]

Damage Control II

Energized Adaptive Nano Membrane II

200mm Rolled Tungsten Compact Plates

Explosive Plating II

 

Warp Scrambler II

Stasis Webifier II

1MN Afterburner II

 

150mm Railgun II

150mm Railgun II

 

Small Trimark Armor Pump I

Small Trimark Armor Pump I

Small Hybrid Collision Accelerator I

 

Hobgoblin II x3

Warrior II x3

 

Federation Navy Antimatter Charge S x800

FC war wie üblich William Follet, aber es gab auch eine Premiere, Neovenator, der CEO der Schweine im Weltall GmbH, hat unseren kompletten Ausflug live auf Twitch gesendet.

Gefahr bei so etwas ist ja, wenn irgendwelchen Spacken so etwas mitbekommen, dann könnte uns eine stärkere Flotte irgendwo abfangen und uns in Einzelteile zerlegen. Aber wie sagte Neo so schön in seiner Sendung “Können sie ja machen, aber dann haben sie einen kleinen Penis” 😀 Recht hat er, nur leider fliegen zu viele kleine Penise durch New Eden.

Aber zurück zur Space Police, dabei geht es darum, das wir ein wenig durch den Faction Warfare LowSec fliegen und herumlungernde Piraten aufmischen. Also nur die Piraten und nicht die Kriegsparteien, also quasi wirklich als Polizei, die alle, die nicht berechtigt sind diesen Krieg zu führen in ihre Schranken verweisen… nee, nicht wirklich, ich versuche hier gerade eine Geschichte zu erfinden…  Es geht einfach nur darum im LowSec ein paar schöne Gefechte zu haben und wegen der Nähe zum HighSec bei einem Verlust schnell wieder ein neues Schiff zu besorgen. Wobei schnell relativ ist, aber dazu später mehr.

Pünktlich um 17:30 EVE-Standard-Zeit ging es dann los in Richtung LowSec, übrigens in die gleiche Gegend, wo wir vor ein paar Wochen schon einmal mit der Kitchen-Sink-GFleet, unterwegs waren.  Ja und genau in dem System in dem ich damals eine 2:4 Schlappe erlitten habe, erwischten wir auch nach ein paar Minuten unser erstes vermeintliches Opfer eine Maller. Irgendwie stand das Schiff vermeintlich blöd an einem Gate rum und der Pilot machte den Eindruck, das er keine Ahnung hat, was er da macht, denn er ist ohne äußere Motivation ins benachbarte System gesprungen und kam fast sofort wieder zurück. Bei den meisten Piloten löste das wohl irgendwie den Jagdinstinkt auf ein anscheinend harmloses Opfer aus. Und so kam auch  das Kommando, dass wir das Schiff angreifen sollen. Und schon ging das Geballer los und selbst ich landete einige gute Treffer auf das Schild, das relativ schnell unten war. An der Panzerung haben wir uns aber gut die Zähne ausgebissen, denn er hatte gute Reparatur-Module drauf. Auf einmal bekam ich auch Schaden rein und zusätzlich behinderten mich Warp-Disruptoren am raus warpen, also die Afterburner angeschaltet und in Richtung Station geflogen, das half aber nichts, denn ich bekam so heftig Schaden am Schiff, das es relativ schnell die Kapsel raus geworfen hat und dann explodiert ist. 

Ich hatte zwar schon während des Gefechts in den Comms mitbekommen, das es sich vermutlich um einen sog. Bait gehandelt hat. Das hatte ich nicht so ganz verstanden, aber ein Blick auf den gerade eingetroffenen Killbericht bestätigte diese Vermutung. 

Der Pilot in der Maller stand ja am Gate und hat sich dort mit Absicht von uns angreifen lassen. Als die Sentry-Gate-Guns, dann auf unser aggressives Verhalten reagiert und angefangen haben uns zu beschließen, hat er uns auch angegriffen, da wir ja inzwischen Suspect waren.

Die meiste Arbeit haben die Gate-Guns erledigt, aber auf diesem Weg hat er zusammen mit einem Tackler-Kollegen innerhalb von zwei Minuten 5 Abschüsse auf seiner Hitliste. Was mich jedoch am meisten beruhigt ist die Tatsache, das es außer mir auch vier weitaus erfahrenere Piloten erwischt hat.

William gab für alle ein neues Zielsystem vor, an dem wir uns 25 Minuten später wieder treffen sollten, soviel zum Thema schnell ein neues Schiff besorgen. Die 5 Piloten, die jetzt in der Kapsel saßen, sollten sich in der Zwischenzeit ein neues Schiff besorgen. Etwas geknickt, aber um eine Erfahrung reicher machte ich mich auf den Weg nach Jita um dort eine neue FNC zu besteigen. Zum Glück erreichte ich das System erst kurz nach Ablauf des Aggression Timers Jita, denn auffällig blinkende Piloten ziehen dort sowieso schon Aufmerksamkeit auf sich und wenn man dann lediglich in einer Kapsel sitzt, ist die Heimreise auf die Heimstation schon fest gebucht.

Ich bin sofort in die Comet gestiegen und habe vorsichtshalber noch kurz in den Schiffshangar geschaut um zu prüfen, ob ich genug Munition dabei habe, was natürlich nicht der Fall war, aber in einem anderen Schiff hatte ich noch genug Caldari Navy Antimatter Charges und habe die schnell umgeladen. 

Und schon ging es los, laut Bordcomputer waren es 6 Sprünge bis ins neue Zielsystem und ich hatte noch 7 Minuten Zeit um pünktlich im neuen Staging System anzukommen.

Unterwegs habe ich noch die Module justiert und wollte die Waffen nachladen, musste aber leider feststellen, das beim umladen wohl doch etwas schief gelaufen ist, denn die Munition ließ sich nicht laden. Als ich das in den Comms erzählte, sorgte das natürlich für Erheiterung, aber irgendjemand hat im auf der Zielstation kurz die Marktdaten gecheckt und es gab passende Munition, also konnte ich beruhigt weiter fliegen. Ich hatte dann auf einmal eine Eingebung und habe noch mal genau in den Hangar geschaut und das sorgte jetzt für riesen Gelächter ich hatte zwar umgeladen, aber statt Small hatte ich Medium Charges eingepackt. Noob-Pilotin an Tour!

Ich war fast pünktlich, zwar als letzte, aber immerhin, also packte ich noch eben etwas Munition ein und los ging es in den LowSec. 

Aber das stellte sich als ziemlich langweilige Aktion heraus, es fand sich niemand, der sich mit uns auf einen gepflegten Kampf einlassen wollte, deshalb fragte William uns, ob wir evtl. noch im Null nach etwas Action suchen sollen und da wir ja nicht unterwegs waren um Sightseeing zu machen und außerdem den Zuschauern in Neos Live-Kanal etwas Unterhaltung bieten wollten, haben wir uns auf den Weg gemacht.

Aber irgendwo anders in New Eden muss an diesem Abend ohne uns die große Party gelaufen sein, denn es war niemand zu Hause. Nach 45 Minuten haben wir dann endlich in Pure Blind einem unvorsichtigen Piloten aus seiner Caracal geholfen aber er wollte sich nicht von uns nach Hause schicken lassen und er ist mit seiner Kapsel auf und davon. Kurz darauf meinte William, das es wohl heute nichts mehr werden würde und wir haben den Heimweg angetreten. Dabei haben wir dann noch kurz Schießübungen an einem Mobile Small Warp Disruptor veranstaltet. 

Obwohl wir nicht wirklich viel gekämpft haben, war es trotzdem wie immer mit der GFleet ein kurzweiliger Abend. 

Nächste Woche wird es dann sehr wahrscheinlich keinen Ausflug in den NullSec geben, sondern stattdessen eine Aktion gegen Forward Operation Bases oder Unterstützung im Kampf gegen die Triglavian Invasion.

Kommentar verfassen