Die Spardosen der anderen

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten.

Vor ein paar Wochen habe ich ja meine ersten Erfahrungen mit den geänderten Parametern der Encounter Surveillance Systemen (ESS) gesammelt und das hat wirklich richtig Spaß gemacht. Sogar soviel, das ich seitdem wieder richtig motiviert bin mich in ein Raumschiff zu setzen und auch an schon mehreren Flotten als Logi-Pilotin teilgenommen habe.

Aber das waren leider nur Flotten gegen Piraten oder sonstiges Drohnen-Gelumpe und nicht gegen andere Kapselpiloten. Umso mehr habe ich mich gefreut, das die G-Fleet eine Fortsetzung der Sparschwein-Tour angesetzt hatte. 

Nur leider schien das Interesse im Gegensatz zum ersten Mal etwas nachgelassen zu haben, denn unsere Flotte nicht mehr ganz so groß. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch und so versuchten wir wieder im Nullsec einige Ratter um ihr Ersparnisse zu erleichtern. 

Wie auch schon beim letzten Mal habe ich in einer Exequror gesessen

Exequror
[Exequror, Doc Dalton]

Multispectrum Energized Membrane II

Damage Control II

Reactor Control Unit II

Reactor Control Unit II

800mm Crystalline Carbonide Restrained Plates

Explosive Energized Membrane II

100MN Monopropellant Enduring Afterburner

Cap Recharger II

Cap Recharger II

Cap Recharger II

Medium I-ax Enduring Remote Armor Repairer

Medium I-ax Enduring Remote Armor Repairer

Medium I-ax Enduring Remote Armor Repairer

Medium Ancillary Current Router I

Medium Ancillary Current Router I

Medium Remote Repair Augmentor I

Vespa II x5

Nanite Repair Paste x50

Offensichtlich scheint aber eine akute Lernresistenz in bestimmten Bereichen des NullSec unter den Kapselpiloten zu grassieren, denn nach einer Stunde waren bereits Token im Wert von 85 Mio. ISK an Bord unseres Hackingschiffs.

In UC3H-Y erwartete uns dann ein Pott mit, ich meine 95 Mio Isk, das hätte unsere Beute, dann auf einen Schlag verdoppelt. Der Einsatz verlief Anfangs auch recht routinemässig, ohne große Kommandos des FC nahm jeder seinen Platz innerhalb der Bubble ein und warte darauf das der Pilot, der die ESS hackte, die Token auf sein Schiff transferieren würde.

Nur leider hatten wir die Rechnung ohne die dort lebenden Mitglieder der Banderlogs gemacht, denn die waren auf derartige Überfälle anscheinend vorbereitet und passten mit ihrem Gegenangriff genau den richtigen Zeitpunkt ab um uns am hacken der ESS zu hindern. Obendrein haben wir dabei auch noch zwei Logis, den FC in einer Ashimmu sowie das Schiff mit der bisherigen Beute des Abends verloren. 

Der Rest der Flotte zog sich daraufhin mehr oder weniger kontrolliert auf eine nah gelegene Station der Sisters Of Eve zurück. 

Es dauerte danach etwas länger bis die verlorenen Schiffe im HighSec ersetzt wurden und wir uns neu organisiert hatten.

Wir haben dann im zweiten Anlauf zwar noch ein paar Spardosen um ihren Inhalt erleichtern können, aber insgesamt war die anteilige Ausbeute so gering, das der Gesamterlös wieder in den Topf für das diesjährige Community-Mining-Event am 18.12. gewandert ist.

Bisher haben wir leider nicht ganz so ein glückliches Händchen bei unseren Raubzügen gehabt, aber was ja nicht ist kann ja noch werden. Auf jeden Fall haben diese Überfallkommandos einen ziemlich hohen Spaßfaktor. Ich freu mich schon darauf, wenn wir im nächsten Jahr wieder losziehen um ein paar Sparschweinchen zu schlachten.

Kommentar verfassen