Ein Abend zum vergessen

Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten.

Ursprünglich war für den letzten Freitag in der G-Fleet das Thema EWAR geplant, darauf hatte ich mich schon gefreut, da ich zwar die ganzen Skills dafür gelernt habe, aber noch nie in der Praxis richtig einsetzen konnte.

Rechtzeitig habe ich mich in Hek auf den Weg gemacht um pünktlich 19 Uhr in Jita anzukommen, musste  dann aber feststellen, das es eine Planänderung gab:

Wir leisten Unterstützung

Wir wurden von einer Corp aus unserer Allianz um Unterstützung bei der Verteidigung von 2 Zitadellen gebeten. Es kann sich daraus ein Kampf ergeben.

Form-Up: 19:00 – Abdocken: 19:15

Doctrine: Jackdaw + Tackle

Das ganze Vorhaben klang doch mal nach einer netten Abwechslung zum üblichen Roaming. 

Kurzentschlossen habe ich mich für die Jackdaw entschieden, allerdings hatte ich bei dem vorgegebenen T2-Fitting leichte Probleme mit dem Powergrid. Also musste ich in sieben Minuten bis zum abdocken ein Fitting mit Meta-Modulen basteln, was ich auch irgendwie geschafft habe.

Jackdaw
[Jackdaw, Lonesome Rider] Ballistic Control System II
Ballistic Control System II
Nanofiber Internal Structure II

5MN Y-T8 Compact Microwarpdrive
EM Ward Amplifier II
Kapteyn Compact Sensor Dampener
Republic Fleet Medium Shield Extender
Missile Guidance Computer II,Missile Range Script

Arbalest Compact Light Missile Launcher,Caldari Navy Inferno Light Missile
Arbalest Compact Light Missile Launcher,Caldari Navy Inferno Light Missile
Arbalest Compact Light Missile Launcher,Caldari Navy Inferno Light Missile
Arbalest Compact Light Missile Launcher,Caldari Navy Inferno Light Missile
Arbalest Compact Light Missile Launcher,Caldari Navy Inferno Light Missile

Small Auxiliary Thrusters II
Small Core Defense Field Extender I
Small Hydraulic Bay Thrusters II

Pünktlich ging es los und wir machten uns auf den Weg durch das HighSec in Richtung Hek, den etwas kürzeren Weg durch das LowSec haben wir nicht gewählt, da in Rancer Gatecamper gemeldet wurden. Die sind mir vorher auf dem Weg nach Jita gar nicht aufgefallen. 

Wenn ich vorher gewusste hätte, das wir über Hek fliegen, hätte ich mir keine Jackdaw kaufen müssen, denn dort stand noch eine rum, die ich eigentlich zum Missionen fliegen nach Curse bringen wollte.

Unterwegs habe ich dann mal vorsichtig angefragt, wie das bei der Unterstützung der Verbündeten laufen würde, denn es waren ja auch einige Nicht-Razor Piloten in der Flotte dabei. Wie sollte also sichergestellt werden, das wir von den Verteidigern nicht aus Versehen angegriffen werden. Unser FC hat mich beruhigt und mir versichert das unsere Flotte und auch die Verteidiger nur auf die Ziele schießen würden die er ansagt. 

Von Hek aus ging es weiter in Richtung Inder in der Konstellation Ani, wo wir mit 32 Piloten in der Flotte in ein Wurmloch-System geflogen sind.

Kurz nachdem wir angekommen waren, begann auch schon der Kampf und dabei haben wir als erstes eine Loki zerlegt. Während wir das nächste Ziel, eine Cyclone angriffen, bemerkte ich plötzlich das mein Schiff Schaden bekam und ich hatte gerade noch um Remote Rep gebeten, als ich schon mit meiner Kapsel im Weltraum saß. Verdammte Hacke! 

Als vorausschauender Pilot mit NullSec-Erfahrung bin ich erst einmal auf einen Safe Spot gewarpt um dort meine Kapsel zu sprengen, damit ich reshippen und zurück kommen konnte. Während der Wartezeit bis zur Selbstzerstörung habe ich dann die Killmail gelesen und musste leider feststellen, das ich wie ich es befürchtet hatte von der Truppe zerlegt wurde, der wir helfen wollten… Was soll ich dazu sagen?  Ich drücke es mal vornehm auf gallentisch aus “Le fück”!

Im Nachhinein betrachtet, trifft mich auch eine gewisse Teilschuld, da ich den “Anchor”-Befehl unseres FC überhört und mich im Eifer des Gefechts zu weit von der Flotte entfernt habe.

In der Zwischenzeit war der Kampf  vorbei und ich bekam im VoiceChannel noch gerade mit, das es eine Station im Wurmloch gibt auf der die Piloten, die ein Schiff verloren hatten ein Neues bekommen könnten. 

Und patsch, genau in diesem Moment ist meine Kapsel explodiert und ich saß in Perimeter.

Also nicht nur le fück, sondern le grande fück! 

Um den Frust wegen dieser unnötigen Aktion etwas zu mindern, habe ich mir an der Stationsbar erst einmal ein Bier und einen doppelten Schnaps gegönnt. Danach habe ich mich in eine Reaper gesetzt und auf den direkten Weg, also durchs LowSec nach Hek gemacht

Der Weg von Perimeter nach Hek war eigentlich relativ entspannt, da ich mehrere Safe Spots in der Gegend habe und somit den Gatecampern eigentlich aus dem Weg gehen konnte. Nachdem ich Rancer hinter mir hatte, habe ich noch groß im VoiceChat getönt, das ich da heil durchgekommen bin, aber da hat irgendwas ausgesetzt, denn ich dachte ich wäre schon in Hek und wollte vom In-Gate direkt auf die Station springen und habe dann schmerzlich feststellen müssen, das ich erst in Otou war und am Out-Gate nach Hek direkt in eine Smartbomb geflogen bin.

Le mega grande fück! Eine Smartbomb auf eine Corvette? Ehrlich? Die Aussagen die ich an dieser Stelle über ein gewisses Körperteil dieser Vollhonks gemacht habe, waren absolut nicht jugendfrei.

Mit übelsten Kopfschmerzen bin ich auf der medizinischen Station in Perimeter wach geworden und um diese erträglicher zu machen, habe ich mir vor dem Ablug an der Stationsbar noch ein Bier und einen Doppelten gegönnt. 

Also wieder in eine Reaper und los nach Hek, wo ich dieses Mal nach Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen auch sicher angekommen bin. An der Stelle habe ich mir dann aber doch die Frage gestellt, ob es nicht wesentlich einfacher und schneller gewesen wäre, wenn ich mit der Kapsel vom Wurmloch aus nach Hek geflogen wäre, Bookmarks hatte ich mir ja in den Systemen gemacht.

Die bereit stehende Jackdaw musste ich zwar noch etwas umbauen, aber das war relativ schnell erledigt. Als ich dann ein paar Minuten später in Inder angekommen war, fiel mir auf, das ich vergessen hatte mir ein Bookmark vom Wurmloch Eingang zu machen, bei soviel Pech und Blödheit an diesem Abend habe ich erst einmal versucht einen Abdruck meiner Stirn auf der Innenseite der Kapsel zu hinterlassen.

Mir blieb in diesem Moment dann nichts anderes übrig, als zurück zum Tradehub nach Hek zu fliegen um mir dort einen Probescanner inkl. Probes zu kaufen und weil ich jetzt Kopfschmerzen von der Begegnung meines Kopfes mit der Innenseite der Kapsel hatte, gab es noch einmal einen Doppelten und ein Bier an der Bar. 

Über den Flottenchannel habe ich mitbekommen, das im Wurmloch wieder gekämpft wurde, also habe ich mich schnellstens aber leicht angetrunken auf den Weg nach Inder gemacht, um dort mühevoll den Eingang ins Wurmloch zu scannen. Zum Glück gab es nur eine Anomalie zum scannen, so das ich nach fast einer Stunde Verzug wieder bei der Flotte war. Als ich ankam war nur leider gerade der letzte Kampf vorbei. Der restliche Teil des Einsatzes beschränkte sich dann darauf zu warten das die Reparatur-Timer der Strukturen abgelaufen waren. 

Nachdem ich dann irgendwann wieder in Hek war, habe ich meinen Zustand von angetrunken in ziemlich betrunken geändert, denn das war in dem Moment absolut ein Abend zum vergessen.

Inzwischen kann ich aber schon wieder darüber lachen, denn wenn mir nicht ständig solche Geschichten passieren würden, hätte ich ja hier nichts zu erzählen.

Hinweis
Und wer sich den Abend auch noch als Video ansehen möchte.

Kommentar verfassen