Ein kurzer Rückblick auf YC122

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten.

Was für ein verrücktes und merkwürdiges Jahr…

Vor einem Jahr war dieser Blog noch ein Projekt, das ich mehr oder weniger nur für mich und aus Spaß an der Sache betrieben habe. 

Bis ich dann auf einmal im Februar meinte, den Blog bei eveblogs.de einzutragen und damit endlich ein Blog-lesendes Publikum für meine vier Protagonisten zu haben. Für diese hatte ich Anfang des Jahres eigentlich recht einfache Ziele definiert, die aber, wie sich herausstellte doch nicht so einfach zu erreichen waren. 

Es gab zwar einige Highlights wie der Gast-Auftritt mit FourBeer zum Thema Minmatar bei Neo im Live-Stream, mit Ella G. beim Ostereier-Event oder mit Yendor bei der Angel Epic Arc, aber irgendwann war ich der Meinung das ich EVE gewonnen hatte. Stattdessen habe ich angefangen Elite Dangerous (E:D) zu spielen und folglich meine Helden in New Eden vernachlässigt.

Obwohl das E:D Universum auch sehr viel Raum für Abenteuer bietet, hat es mich dann doch nur zwei bis drei Monate gehalten, bis ich festgestellt habe, das ich New Eden und diese positiv-verrückte Community doch sehr vermisse.

Seitdem wir wieder da sind, läuft es einfach, ich habe Spaß mit der kleinen Ella (G.) Missionen zu fliegen und mit der großen Ella (T.) bin ich seitdem bei einigen Logistik-Einsätzen dabei gewesen. Nur Yendor und FourBeer habe ich noch etwas vernachlässigt, aber das wird sich bald ändern.

Es wird daher hoffentlich auch im nächsten Jahr genug Futter für den Blog geben und ich werde auch weiterhin hauptsächlich schriftlich von den Erlebnissen meiner Piloten zu berichten. 

Nebenbei werde ich aber bestimmt auch mit YouTube experimentieren, denn dafür hatte ich in der Zwischenzeit eine gute Idee, die aber leider einiges an Vorbereitung benötigt.

Ansonsten darf man gespannt sein was das nächste Jahr alles für uns bereithält.

In diesem Sinne ein frohes Yoiul (Jul)-Fest, einen guten Start in YC123 und vor allem bleibt gesund.

 

Eure Weltraumnomaden

 

Kommentar verfassen