Mission Running Deluxe

Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten.

Mein guter alter Freund FourBeer hatte bei der Tombola beim Weihnachtsminern schon wieder mal einen Ausflug gewonnen. Vor zwei Jahren war es ein Sleeper Abend mit der EMSI und dieses Mal eine ganz exklusive Tour in den Guristas Space zusammen mit Hamilton Ellecon, dem CEO der EMSI. Und wie auch schon damals hat FourBeer das Geschenk an mich weitergereicht, da er meinte das mich das bestimmt mehr interessieren würde. 

Ach nein? Wie kommt er denn bloß darauf? Seit drei Jahren habe ich immer wieder davon gesprochen, dass ich im Auftrag des Federal Intelligence Office gerne mal eine Mission bei den Guristas erledigen würde. 

Also habe ich mich mit Hamilton in Verbindung gesetzt um mit ihm ein paar Details zu besprechen und einen Termin für unseren gemeinsamen Ausflug zu vereinbaren.

Vor ein paar Tagen war es dann soweit und wir haben uns in Jita getroffen. Zuerst ging es darum, das wir gemeinsam einen Interceptor für mich zusammenstellen, mit dem ich sowohl schnell reisen, als auch problemlos die Missionen erledigen konnte. Da das natürlich nicht so einfach ist, musste auch ein Mobile Depot mit auf die Einkaufsliste, damit ich unterwegs das Fitting wechseln konnte. 

Entschieden habe ich mich – wie sollte es anders sein – für eine Ares.

Ares Travel

[Ares, Shiroyama Travel]

Inertial Stabilizers II

Inertial Stabilizers II

Damage Control II

Multispectrum Energized Membrane II

 

Cap Recharger II

Cap Recharger II

5MN Y-T8 Compact Microwarpdrive

 

125mm Railgun II

125mm Railgun II

125mm Railgun II

 

Small Low Friction Nozzle Joints II

Small Kinetic Armor Reinforcer II

Ares Mission

[Ares, Shiroyama Mission]

Magnetic Field Stabilizer II

Magnetic Field Stabilizer II

Damage Control II

Small Armor Repairer II

 

Cap Recharger II

Cap Recharger II

1MN Y-S8 Compact Afterburner

 

125mm Railgun II

125mm Railgun II

125mm Railgun II

 

Small Low Friction Nozzle Joints II

Small Kinetic Armor Reinforcer II

Mit diesem Schiff kenne ich mich gut aus, da ich damit schon sehr oft unbeschadet durchs 0.0 gereist bin.

Von Jita aus ging es zuerst nach Orvolle zu meiner Agentin die mir einen interessanten Auftrag gab:

Mission

Ich habe ein Angebot für Sie. Die Föderations Flotte arbeitet an ein paar verdeckten Operationen gegen die Caldari in Verbindung mit ein paar “ unanständigen“ Organisationen in den äußeren Bereichen des bekannten Raums. Unsere Föderation ist nicht der einzige Feind des Caldari-Staates. Wie lautet das Sprichwort? „Der Feind meines Feindes ist mein Freund.“ Manchmal muss man einfach auf die Sprichwörter hören.

Um es ganz offen zu sagen: Sie werden mit den Guristas fliegen. Ja, ich weiß. Das sind Piraten. Aber sie sind den Caldari seit Jahren ein massiver Dorn im Auge, und wir haben uns mit ihnen auf eine Art von Verständnis geeinigt. Ich muss aber betonen: Wenn Sie diese Mission annehmen, wird nichts, was Sie tun, von der Föderation anerkannt werden. Sie werden für die Piraten fliegen, nicht für uns. Wir werden keine Kaution für Sie stellen, noch werden wir dieses Gespräch anerkennen. Betrachten Sie dies vielmehr als Ihren Fuß in der Tür. Sie arbeiten jetzt für die Piraten.

Warnung: Das ist eine hochrangige, verdeckte Operation. Sie müssen für diese Missionen einen Abfangjäger fliegen. Die Reise in den Nullsektor ist gefährlich, und Sie müssen auf Gate Bubbles und das gesetzlose Gesindel in dieser gottverlassenen Wildnis vorbereitet sein. Unabhängig davon haben die Guristas darum gebeten, dass wir Piloten in Abfangjägern schicken, also gehen Sie nicht ohne einen solchen raus.

Weiter ging es dann auf der schnellsten Route ins Zielgebiet. Wir waren zu Dritt in der Flotte, denn Hamilton hatte einen Scout bereitgestellt, der immer schön gecheckt hat, ob das nächste System sicher ist ob uns dort unangenehme Überraschungen erwarten würden. Es war zwar ein beruhigendes Gefühl, den Scout zu haben, aber anscheinend sind aktuell alle NullSecer in Delve und hauen sich da die Köpfe ein, denn in den meisten Systemen war keine oder kaum Kapselpiloten-Aktivität zu erkennen.Nachdem ich mich bei dem Kontaktmann auf der Zielstation gemeldet hatte, gab es von ihm direkt einen Auftrag, ich sollte das Begrüßungskomitee für eine caldarische Mining Expedition spielen und die Crew davon überzeugen ihr Know-How den Guristas zur Verfügung zu stellen.

Nachdem das erledigt war und ich mir so etwas Vertrauen bei den Guristas aufgebaut hatte, gab es Folgeaufträge, Beschaffung von geheimen Unterlagen, Sabotageaktionen und diverse andere Störaktionen gegen die Caldari Navy. Im Großen und ganzen waren die Missionen auch dank meines Begleitschutzes ohne größere Probleme erledigt. Das Einzige was mit etwas Schwierigkeiten bereitet hat, war das Hacken der Sicherheitsvorkehrungen eines Communication Towers. Zum Glück war die Firewall nicht mit einem Selbstzerstörungsmechanismus ausgestattet, der nach dem zweiten Fehlversuch auslöst, da ich insgesamt 6 Anläufe dafür benötigt habe.

Alle Missionen im Detail zu beschreiben würde hier den Rahmen komplett sprengen, da sich damit ein längerer Bericht verfassen lassen würde.    

Nach einigen erfolgreich erledigten Missionen gab es einen relativ schweren Auftrag, den ich kaum ohne den Service von Hamilton Ellecon geschafft hätte, denn er zauberte auf einmal ein viertes Flotten Mitglied aus dem Hut. Ein Pilot den er im Vorfeld gebeten hatte uns ggfs. zu helfen, kam mit seiner Astero vorbei um uns etwas Unterstützung zu leisten.

Nachdem mit so viel geballte Hilfe auch dieser Auftrag erledigt war, hat sich die zuständige Verbindungsagentin bei mir bedankt und mitgeteilt, das man aktuell meine Dienste nicht mehr benötigen würde, ich mich aber in ein paar Monaten gerne noch einmal melden dürfte.

Ziemlich geschafft aber äußerst zufrieden machte ich mich zusammen mit Hamilton auf den Weg zurück nach Jita.

An der Stelle darf ich nicht vergessen zu erwähnen, das der Scout  ja schon ein 1a Service war, die Unterstützung in der letzten Mission das Sahnehäubchen, aber um den Luxus perfekt zu machen, bekam ich fast auf der ganzen Strecke hin- und zurück auch noch Fleetwarp. Das nenne ich doch mal Mission Running Deluxe 🙂 Vielen Dank Mr. Ellecon.

Am Ende hatte ich mit den Missionsbelohnungen und dem Verkauf einiger Caldari Navy Vice Admiral Insignia sowie Loot ein Plus von 150 Mio ISK auf dem Konto, zusätzlich dazu noch ein Gila-Blueprint. Was will man mehr? Spaß, Action, Geld und die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches. Daher auch vielen Dank an die Glücksfee 😉

Anmerkung: Insgesamt haben wir fast 4,5 Stunden für diese Epic Arc benötigt. Aber ich schätze, das ich Solo dafür 2 x 4 Stunden brauchen würde, alleine die letzte Mission ist etwas knackig. Ich werde es bei Gelegenheit testen und berichten.

Hier noch einige ergänzende Links

EVE University

EVE Survival

Video von Erstschlag

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.